Workshop zu Methoden für die Entwicklung evidenzbasierter Impfempfehlungen

Ein systematisches und transparentes Vorgehen bei der Entwicklung von Impfempfehlungen erhöht die Qualität und Glaubwürdigkeit der Empfehlungen. Mit zwei internationalen Workshops im November 2010 und im November 2011 zu evidenzbasierten Impfempfehlungen wurden die Grundsteine für eine entsprechende Aktualisierung der Methodik der Ständigen Impfkommission (STIKO) beim Robert Koch-Institut gelegt. Die STIKO wendet seit Anfang 2012 für die Erstellung der Empfehlungen für Schutzimpfungen den Ansatz der „Grading of Recommendations Assessment, Development and Evaluation“ (kurz GRADE) Working Group auf der Grundlage  systematischer Übersichtsarbeiten im Sinne der Evidenzbasierten Medizin (EbM) an.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des Robert Koch-Instituts.

Kurzbericht Seiten: 3 Stand: September 2011

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 26 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 01. September 2011
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.