Gesundheits-Check-up

Das zahlt Ihre Krankenkasse

Typ 2-Diabetes, Nierenerkrankungen oder Herzprobleme – all diese Erkrankungen können bekämpft werden, wenn man sie frühzeitig erkennt. Gesetzlich Versicherte haben deshalb Anspruch auf eine regelmäßige Gesundheitsuntersuchung, die von der Krankenkasse bezahlt wird.

Untersuchung Alter Geschlecht Häufigkeit Anmerkungen
­Check-up zur Erfassung von Gesundheitsrisiken und zur Früh-erkennung von Volkskrankheiten, zum Beispiel Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Diabetes mellitus ­im Alter von 18 bis 34 Jahren (ab 35 Jahren) ­Frauen und Männer ­einmalig (alle drei Jahre)

­Die Untersuchung umfasst:

1. Anamnese (zum Beispiel Fragen nach Beschwerden), insbesondere die Erfassung des Risikoprofils (zum Beispiel Rauchen, Übergewicht, familiäre [Krebs-]Risiken), Überprüfung des Impfstatus

2. körperliche Untersuchung (Ganzkörperstatus) einschließlich Messung des Blutdrucks

3. Laboruntersuchung

a) aus dem Blut (ab 35 Jahren; bei 18- bis 34-Jährigen erfolgt eine Laboruntersuchung bei entsprechendem Risikoprofil):

  • Lipidprofil (z. B. Cholesterin)
  • Glukose

b) aus dem Urin (nur ab 35 Jahren):

  • Eiweiß
  • Glukose
  • rote und weiße Blutkörperchen
  • Nitrit

4. Beratung über die Untersuchungsergebnisse und – sofern medizinisch angezeigt – gegebenfalls Ausstellen einer Präventionsempfehlung (zum Beispiel Kurse zur Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung). Das Hautkrebs-Screening kann gegebenfalls in Verbindung mit dem Check-up durchgeführt werden. Im Rahmen des Check-up besteht einmalig auch der Anspruch auf ein Screening auf eine Hepatitis-B- und Hepatitis-C-Virusinfektion (ab 35 Jahren).

  ab 65 Jahren Männer einmalig Ultraschalluntersuchung zur Früherkennung eines Bauchaortenaneurysmas (Erweiterung der Bauchschlagader)

 

Stand: 17. September 2021
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.