BZgA-Merkblatt zu Antibiotika-Resistenzen

5. Juni 2015. Mit einem neuen Merkblatt informiert die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) über das Thema Antibiotika-Resistenzen und den richtigen Umgang mit Antibiotika.

Antibiotika sind von zentraler Bedeutung für die Behandlung bakterieller Infektionen und damit auch für die Gesundheitsversorgung in Deutschland. Bei einer unnötigen, falschen oder vorzeitig abgebrochenen Einnahme können diese Arzneimittel allerdings ihre Wirksamkeit verlieren. Die Rede ist von einer Antibiotika-Resistenz.

Um die Öffentlichkeit  für dieses Thema zu sensibilisieren, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ein Merkblatt veröffentlicht. Dieses gibt einen kompakten Überblick  über die Entstehung von Antibiotika-Resistenzen und zeigt Patientinnen und Patienten, wie ein richtiger Umgang mit Antibiotika deren Wirksamkeitsverlust vorbeugen kann.

Jedes Jahr sterben weltweit schätzungsweise 700.000 Menschen an den Folgen von Antibiotika-Resistenzen. Die Bundesregierung hat mit der Deutschen Antibiotika-Resistenzstrategie (DART) ein Maßnahmenpaket zur gezielten Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen geschaffen. 

Stand: 05. Juni 2015
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.