Dr. Thomas Gebhart: „Globale Gesundheitsgefahren können nur gemeinsam bewältigt werden“

G20-Gesundheitsministertreffen in Argentinien

Die Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen, die weltweite Stärkung von Gesundheitssystemen und des Gesundheitskrisenmanagements gehören zu den Themen, die die Gesundheitsministerinnen und –minister der führenden Industrie- und Schwellenländer („G20“) bei ihrem heutigen Treffen in Argentinien beraten. Damit setzt die argentinische Präsidentschaft die Schwerpunkte fort, die Deutschland bei dem ersten G20-Gesundheitsministertreffen 2017 in Berlin auf die Agenda gesetzt hatte.

Der Parlamentarischer Staatssekretär Dr. Thomas Gebhart leitet die deutsche Delegation und erklärt:

Die G20 sind ein wichtiges Forum zur gemeinsamen Bewältigung globaler Gesundheitsherausforderungen. Dazu zählt zum Beispiel die Bekämpfung von Antibiotika-Resistenzen, an denen geschätzt jedes Jahr weltweit 700.000 Menschen sterben. Nur durch die weltweite Zusammenarbeit von Human- und Veterinärmedizin, der Landwirtschaft und des Umweltsektors können Antibiotika-Resistenzen langfristig bekämpft werden.

Während des Treffens in Argentinien wird eine Simulationsübung zu Antibiotika-Resistenzen stattfinden. Damit wird die in Berlin getroffene Vereinbarung, regelmäßig Simulationsübungen auf nationaler, regionaler und globaler Ebene zur Stärkung der vertrauensvollen Zusammenarbeit durchzuführen, umgesetzt.

Darüber hinaus widmet Argentinien dem Thema „Übergewicht bei Kindern“ einen eigenen Schwerpunkt, da dieses nicht nur in Lateinamerika, sondern zunehmend weltweit ein dringliches Gesundheitsproblem darstellt. Die Gesundheitsministerinnen und -minister der G20-Staaten unterstützen die internationalen Aktivitäten, insbesondere der Weltgesundheitsorganisation (WHO), die sich für ein gesundes Aufwachsen von Kindern und Jugendlichen einsetzen und damit einen nachhaltigen Beitrag zur Prävention von Übergewicht bei Heranwachsenden leisten. Ausreichend Bewegung in Kombination mit gesunder Ernährung sind die besten Schutzfaktoren zur Prävention von Übergewicht auch im Erwachsenenalter.

Downloads