Früherkennung von Problemspielern und -spielerinnen an Geldspielautomaten

Spielerinnen und Spieler an Geldspielautomaten bilden seit Jahren mit Abstand die größte Gruppe unter den Klientinnen und Klienten mit glücksspielbezogener Störung in ambulanten Suchtberatungsstellen. Die Ergebnisse des vom BMG geförderten Projekts zur Validierung eines Screening-Instruments für die Früherkennung von Problemspielern und –spielerinnen an Geldspielautomaten zeigen, dass das entwickelte Screening-Instrument ein nützliches und praktikables Hilfsmittel zum Erkennen stark belasteter Personen an Geldspielautomaten ist. Damit steht den Inhabern der Erlaubnis für die Aufstellung von Geldspielgeräten ein validiertes Instrument zur Verfügung, mit dem sie der gesetzlichen Verpflichtung zur Früherkennung problematischen Spielverhaltens besser nachkommen und den Spielerschutz verbessern können.

Einzelheiten ergeben sich aus dem Kurzbericht (PDF, nicht barrierefrei, 73 KB) und dem Abschlussbericht. Es steht zudem eine Anlage für den Abschlussbericht (PDF, nicht barrierefrei, 170 KB) zur Verfügung.

Abschlussbericht Seiten: 45 Stand: März 2019

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 287 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 21. März 2019
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.