Modellprojekt: Entwicklung und Umsetzung eines Konzeptes zum Aufbau eines flächendeckenden Netzwerkes für junge, an Krebs erkrankte Frauen unter dem Dach der Frauenselbsthilfe nach Krebs

Junge, an Krebs erkrankte Frauen haben neben der eigentlichen medizinischen Krankheitsbewältigung einen besonderen Unterstützungsbedarf. Dies betrifft beispielsweise Fragen zu Berufsleben, Partnerschaft, Familienplanung und Sexualität.

Mit dem vom Bundesministerium für Gesundheit geförderten Modellprojekt der Frauenselbsthilfe nach Krebs e.V. wurde ein bundesweites Netzwerk mit einem alters- und bedarfsangepassten Informationsangebot für junge krebskranke Frauen geschaffen. Den Betroffenen wird damit die Möglichkeit geboten, Probleme untereinander auszutauschen und eine auf ihre persönlichen Bedürfnisse angepasste Strategie zur Bewältigung des Alltags und zum Umgang mit ihrer Erkrankung zu finden.

Einzelheiten ergeben sich aus dem Kurz- (PDF, nicht barrierefrei, 238 KB)und Abschlussbericht (PDF-Datei), die hier zum Download zur Verfügung stehen. Im Rahmen des Modellprojekts ist auch der Leitfaden "Junge Menschen und gealterte Strukturen" (PDF, nicht barrierefrei, 2 MB) (PDF-Datei, 2,25 MB) zur Integration von jungen Menschen in bestehenden Selbsthilfeangeboten erschienen.

Abschlussbericht Seiten: 16 Stand: Dezember 2017

PDF- Datei herunterladen
(nicht barrierefrei, 624 KB)

nur als Download verfügbar

Stand: 31. Dezember 2017
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.