Die Zentrale Ethik-Kommission für Stammzellenforschung

Die Zentrale Ethik-Kommission für Stammzellenforschung (ZES) ist eine interdisziplinär zusammengesetzte, unabhängige Kommission von Sachverständigen aus den Bereichen Ethik, Theologie, Biologie und Medizin, die Anträge nach dem Stammzellgesetz (StZG) im Hinblick auf die Hochrangigkeit der Forschungsziele, die ausreichende Vorklärung des Forschungsprojektes und die voraussichtliche Notwendigkeit der Verwendung humaner embryonaler Stammzellen (hES-Zellen) prüft. Sie bewertet, ob das Forschungsvorhaben in diesem Sinne ethisch vertretbar ist.

Diese Kommission ist beim Robert Koch-Institut angesiedelt. Das Robert Koch-Institut gehört zum Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.

Weitere Informationen zur Zentralen Ethik-Kommission für Stammzellenforschung erhalten Sie hier.

Tätigkeitsberichte der ZES

Stand: 09. Juni 2022
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.