• Foto: Hände einer älteren Person am Gehstock, darüber Hand einer Betreuungskraft

    Deutlich mehr Pflegebedürftige als bisher – insbesondere Pflegeheimbewohnerinnen und -bewohner – werden künftig Wohngeld beziehen. Das ist Folge des Wohngeld-Plus-Gesetzes, das heute das Bundeskabinett beschlossen hat. Außerdem werden für Heimbewohner die Antragsverfahren vereinfacht. Wer Wohngeld bezieht, bekommt den zusätzlich geplanten Heizkostenzuschuss überdies automatisch.

  • Prof. Dr. Tom Bschor überreicht die zweite Empfehlung der Krankenhauskommission an Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach

    Wer im Krankenhaus behandelt wird, muss künftig seltener über Nacht bleiben. Das ist Ziel einer Empfehlung, die die Krankenhauskommission heute vorgelegt hat. „Das entspricht dem Wunsch vieler Patientinnen und Patienten und gibt den Krankenhäusern die Möglichkeit, ihr Personal sinnvoller einzusetzen. Die Vorschläge sind ein guter Ansatz, den wir weiterverfolgen werden“, so Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach.

  • Corona Schaubild mit verschiedenen Symbolen

    Das Bundesgesundheitsministerium bietet Ihnen ein umfangreiches Informationsangebot rund um die Coronavirus-Pandemie. Neben aktuellen Entwicklungen und Maßnahmen finden Sie hier Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Themen: Testen, Schutzimpfung sowie Reisen.

  • Foto: Bundesminister Karl Lauterbach am Rednerpult im Bundestag

    Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach sprach vor dem Deutschen Bundestag zum von der Bundesregierung eingebrachten Entwurf des GKV-Finanzstabilisierungsgesetzes zur Sicherung der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung. "Wir wollen keine Leistungskürzungen. In einer Zeit, wo die Menschen bedroht sind durch Krieg, Inflation, steigende Energiepreise sind Kürzungen bei der Gesundheitsversorgung nicht vermittelbar", so der Minister.

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach im Gespräch
Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach

"Sollte im Herbst eine neue Corona-Welle auf uns zukommen, müssen wir vorbereitet sein. Daher treffen wir als Bund die nötigen Vorbereitungen. Gleichzeitig ermächtigen wir die Länder, angemessen auf die aktuelle Lage zu reagieren."

Bundesgesundheitsminister Prof. Karl Lauterbach

Hier erfahren Sie alles rund um die aktuelle Pflegepolitik, unsere Schwerpunkte in der Prävention von Krankheiten und Informationen rund um das Gesundheitswesen in Deutschland.

Ausbildung, aktuelle Forschung und Aufgaben

Wir stellen uns vor.
Dienstgebäude in Bonn (links) und Berlin (rechts)
  • Foto: Blick von oben auf eine Gruppe von Menschen, die in die Kamera schauen
    Hier finden Sie Stellenangebote, Informationen zu Ausbildung und Praktikum beim BMG und Karrieremöglichkeiten bei der EU.
  • Ein junger Wissenschaftler mit weißem Kittel und Handschuhen hält ein Becherglas mit einer blauen Flüssigkeit in die Höhe
    Wie alle Ministerien benötigt auch das BMG wissenschaftliche Erkenntnisse und Entscheidungshilfen, um seine Fachaufgaben sachgerecht erfüllen zu können. Diese Erkenntnisse liefert die Ressortforschung.
  • Dienstgebäude in Bonn (links) und Berlin (rechts)
    Das Bundesministerium für Gesundheit ist für eine Vielzahl von Politikfeldern zuständig.
    Adressen und Telefonnummern des Bundesministeriums für Gesundheit in Bonn und Berlin finden Sie hier.
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.