Gesundheitsversorgung

Eine Gruppe Krankenhauspersonal berät sich.

Wie das deutsche Gesundheitssystem gestaltet wird, wirkt sich unmittelbar auf alle Bürgerinnen und Bürger aus. Für sie entscheidet sich hier, wann sie den nächsten Termin in der fachärztlichen Praxis bekommen, in welchem Krankenhaus sie bestmöglich versorgt werden oder auch ob die medizinische Leistung von der Krankenkasse bezahlt wird.

In Deutschland gibt es ein qualitativ hochwertiges Gesundheitssystem. Dieses gilt es, mit Blick auf Herausforderungen wie den demografischen Wandel und die Digitalisierung zu sichern. Ressortforschung unterstützt die Politik dabei, indem sie beispielsweise Erkenntnisse aus den Bereichen Wirtschaftlichkeit, Versorgungsqualität und -gerechtigkeit sowie Bedarfsplanung zur Verfügung stellt. Außerdem begleitet und befördert Forschung innovative Entwicklungen und zeigt Wege auf, wie neue Ansätze in das Versorgungssystem integriert werden können.

Insgesamt geht es im Handlungsfeld Gesundheitsversorgung darum, wie das Gesundheitswesen gestaltet werden muss, um die Menschen bedarfsgerecht zu versorgen. Es geht hier auch darum, wie Innovationen schneller ihren Weg in die ärztliche und pflegerische Praxis finden. Dabei steht die Patientensicherheit stets im Vordergrund. Und nicht zuletzt muss das Gesundheitssystem für künftige Herausforderungen passend weiterentwickelt werden.

Handlungsfeld „Gesundheitsversorgung“

Forschungsprojekte

Handlungsfeld „Gesundheitsversorgung“

Forschungsschwerpunkte

Neben Einzelvorhaben fördert das BMG im Handlungsfeld „Gesundheitsversorgung“ Forschungsaktivitäten mit unterschiedlichen Schwerpunkten.  Hier finden Sie weitere Informationen und die Projektsteckbriefe zu den jeweiligen Förderschwerpunkten.

Pilotprojekt: Drohnen in der medizinischen Versorgung

Im Rahmen eines experimentellen Pilotprojektes wurde untersucht, welche Vorteile in der medizinischen Notfallversorgung durch den Einsatz von unbemannten Flugsystemen („Drohnen“) realisiert werden können.

Mehr erfahren

Stand: 27. Juli 2022
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.