Pflege ist mehr als ein Beruf

Die Pflegekräfte im Land leisten täglich Großes – in Altenpflegeeinrichtungen oder Krankenhäusern. Deshalb wollen wir zeigen, was Pflege so besonders macht. Regisseur Alain Gsponer erzählt mit den Schauspielern Laura Berlin und Horst Westphal eine berührende Geschichte. Sie weist darauf hin, dass gerade die kleinen menschlichen Momente die oftmals anstrengende Arbeit zu etwas ganz Wertvollem machen. Denn: Pflege ist #MehrAlsEinBeruf

 

Wir arbeiten hart daran, Pflegekräfte besser zu unterstützen und den Beruf Schritt für Schritt attraktiver zu machen. Zum 1. Januar 2019 werden 13.000 zusätzliche Stellen für Fachkräfte in der Altenpflege geschaffen und im Krankenhaus wird jede neue Stelle gegenfinanzier. Das sind nur zwei von vielen Maßnahmen, damit mehr Zeit für die wichtigen Dinge in der Pflege bleibt. Einen Überblick über die Neuregelungen im Bereich Pflege und Gesundheits, die im Jahr 2019 in Kraft treten, lesen Sie hier.
Der knapp zweieinhalb minütige Kurzfilm erzählt die Geschichte zwischen einem alten Mann und einer Pflegerin, die ihm mit einer kleinen Geste kurz vor Weihnachten eine große Freude macht. Für diesen „Weihnachtsspot“ der leisen Töne konnte ein renommiertes künstlerisches Team zusammengestellt werden. Spielfilm-Regisseur Alain Gsponer (u.a. „Lila, lila“, „Heidi“) brachte dazu zwei Generationen Schauspieler vor die Kamera: den Theater- und Fernsehschauspieler Horst Westphal (89 J.) und Schauspielerin Laura Berlin (28 J.). Das Making-of gibt Einblicke in die Dreharbeiten und zeigt, dass die Macherinnen und Macher selbst ein Zeichen für die Pflege setzen wollen.


So hat sich die Schauspielerin Laura Berlin mit einer Pflegekraft auf die Rolle vorbereitet und mit ihr über das Besondere des Berufes gesprochen: „Ich würde sagen, es ist sicher ein harter, aber sehr erfüllender Beruf. Denn das, was man gibt, bekommt man doppelt zurück.“