RegioMed – Regionales Medizinstudium in Kleinstadt und Land

Ressortforschung im Handlungsfeld „Gesundheitsversorgung“, Förderschwerpunkt Masterplan Medizinstudium 2020: Entwicklung, Erprobung und Evaluation einer Informationsplattform „Ärztliche Ausbildung im ländlichen Raum“

Homepage der Plattform „Medilandkompass“
Homepage der Plattform „Medilandkompass“

Motivation

Zur Förderung der ärztlichen Ausbildung im ländlichen Raum sollen den Studierenden möglichst vollständige Informationen zu allen bestehenden Ausbildungsmodellen und allen verfügbaren finanziellen Fördermaßnahmen in transparenter Form angeboten werden. Der „Masterplan Medizinstudium 2020“ sieht vor, dass das Bundesministerium für Gesundheit eine Informationsplattform bereitstellt, um die Bekanntheit und die Information über bereits bestehende Ausbildungsmodelle und die vielfältigen finanziellen Fördermaßnahmen bei den Hochschulen und den Studierenden zu steigern. Dazu sollen zunächst alle dezentralen sowie bundesweiten Angebote unterschiedlicher Institutionen recherchiert, analysiert und einheitlich schematisch aufgearbeitet werden. Mit der Informationsplattform können die auf Bundes- und Landesebene entwickelten Handreichungen den Medizinstudierenden erstmals in der Gesamtschau vorgestellt und deren Inanspruchnahme verbessert werden. Insgesamt kann die Informationsplattform die Aufmerksamkeit für die Thematik von Landärztinnen und Landärzten erhöhen und geneigte Medizinstudierende darin unterstützen, sich stärker oder frühzeitiger in diese Richtung zu orientieren.

Ziele und Vorgehen

Das Ziel des vorliegenden Projektes besteht in der Entwicklung, Erprobung und Evaluierung einer deutschlandweiten Informationsplattform zu bestehenden Ausbildungsangeboten und Fördermaßnahmen für Medizinstudierende im ländlichen Raum. Dabei sollen unter der Domain www.medi-landkompass.de alle Angebote unterschiedlicher Institutionen ermittelt, erklärt und einheitlich aufgearbeitet werden. Hierdurch soll einerseits den Studierenden ein bundesweiter Zugang zu entsprechenden Angeboten und Fördermaßnahmen ermöglicht werden. Zum anderen sollen sich Lehrverantwortliche im Bereich Hochschulmedizin im Sinne eines Erfahrungsaustauschs umfassend über die Entwicklungen an anderen Standorten informieren können.

Perspektiven für die Praxis

Medizinstudierende erhalten einen Überblick über die vielfältigen Angebote zur Ausbildung im ländlichen Raum. Insbesondere können damit die Sichtbarkeit der Fördermöglichkeiten und Angebote in medizinisch unterversorgten Räumen oder von Unterversorgung bedrohten Regionen erheblich verbessert werden. Im Sinne einer nachhaltigen Verwertbarkeit der im Projektverlauf gewonnenen wissenschaftlichen Erkenntnisse werden die Ergebnisse auf Fachkongressen präsentiert und durch Publikationen in Fachzeitschriften einem breiten nationalen und internationalen Nutzerkreis zur Verfügung gestellt. Die Informationsplattform unter www.medi-landkompass.de soll dauerhaft zur Verfügung stehen; eine Übernahmeabsicht der Plattform durch die Abteilung für Allgemeinmedizin der Universität Leipzig wurde in Aussicht gestellt. Letztendlich könnte dadurch die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum erhöht werden..

Fakten zum Projekt

Projektleitung

Universität Leipzig – Medizinische Fakul­tät – Selbständige Abteilung für Allge­meinmedizin
Dr. Stefan Lippmann
Philipp-Rosenthal-Str. 55
04103 Leipzig

Projektlaufzeit

01.01.2021 bis 31.12.2023

Das Projekt ist Teil des Förderschwerpunkts: Masterplan Medizinstudium 2020: Entwicklung, Erprobung und Evaluation einer Informationsplattform „Ärztliche Ausbildung im ländlichen Raum“

Ansprechperson

Dr. Fabian Gondorf

DLR Projektträger

projekttraeger-bmg(at)dlr.de 

Stand: 14. Januar 2022
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.