Integrative psychiatrische Behandlung als neue Form psychiatrischer Krankenhaus-Akutbehandlung ohne Bett

Mit dem Modell der Integrativen Psychiatrischen Behandlung (IPB) wird eine vollwertige Krankenhausakutbehandlung ohne Bett erprobt. Die wesentlichen Zielsetzungen sind: Umsetzung des Prinzips einer personenzentrierten klinischen Komplexleistung durch ein ärztlich geleitetes, mobiles multiprofessionelles Behandlungsteam, Reduktion von vollstationären Behandlungszeiten auf ein Mindestmaß, Minimierung von Schnittstellenverlusten, Erhöhung der Behandlungskontinuität durch Einbezug niedergelassener Ärzte/ Therapeuten, Vermeidung/ Reduktion von Drektüreffekten, lebensweltbezogene und zielorientierte Behandlung in enger Zusammenarbeit mit Angehörigen, niedergelassenen Ärzten und komplementären Diensten/ Einrichtungen.

Die Publikation ist in der Schriftenreihe des Nomos-Verlages neu erschienen.

Abschlussbericht Seiten: 131 Stand: Januar 2005 Artikel-Nr.: BMG-F-F330

Bestellen

Stand: 01. Januar 2005
Hinweis
Sehr geehrte Damen und Herren, Sie nutzen leider eine Browser-Version, die nicht länger vom Bundesgesundheitsministerium unterstützt wird. Um das Angebot und alle Funktionen in vollem Umpfang nutzen zu können, aktualisieren Sie bitte ihren Browser auf die letzte Version von Chrome, Firefox, Safari oder Edge. Aus Sicherheitsgründen wird der Internet Explorer nicht unterstützt.